Kennen Sie:

Dieses unangenehme Brennen beim Wasserlassen?

Den Drang ständig auf die Toilette zu müssen?

Bestimmt kündigt sich eine Blasenentzündung an. 

Die Symptome einer sogenannten Harnwegsinfektion (Zystitis) sind leider äusserst unangenehm. Daher wird sie meist mit Antibiotika behandelt, obwohl diese nicht unbedingt notwendig wären. Zumal sich bei übermässiger Einnahme von Antibiotika Nebenwirkungen und Resistenzen bilden können.

Eine pflanzliche Alternative bietet Cystinol: der darin enthaltene Wirkstoff Arbutin wirkt antibakteriell und entzündungshemmend.

Cystinol, bei ersten Anzeichen einer Blasenentzündung. 

Neueste Blogbeiträge

Sommer, Sonne, Blasenentzündung

Sommer, Sonne, Blasenentzündung

Die unkomplizierte Harnwegsinfektion tritt meist rasch und ohne Vorwarnung auf. Ständiger Harndrang, Krämpfe im Unterleib und quälendes Brennen beim Wasserlassen sind die Symptome, unter denen vor allem Frauen zu leiden haben.

mehr lesen
Wiederkehrende Blasenentzündung: weniger Zucker kann helfen!

Wiederkehrende Blasenentzündung: weniger Zucker kann helfen!

Wer regelmässige an Blasenentzündungen leidet, kann mit einer antientzündlichen Ernährung Schmerzen lindern und den Heilungsprozess unterstützen. Insbesondere Zucker ist eine mögliche Ursache und Förderer von Entzündungen. Deshalb sollte er, wenn immer möglich reduziert werden. Wo Zucker drin steckt und wie eine zuckerarme Ernährung im Alltag aussehen kann, erfahren Sie hier.

mehr lesen

Jetzt am Wissenstest
teilnehmen!